gegen-den-wind-ap-marketing-900x600

Presseinformation
Radsportler feiern 10 Jahre neue Rügenbrücke
Die Ostseeinsel lädt ein: 23. „Tour d`Allée“ und „8. RügenChallenge 2017“
Rügen, 5. Oktober 2017. Im Oktober feiern Rügen und Stralsund den 10. Jahrestag der
neuen Rügenbrücke. Am 14. Oktober überqueren die Radler der 23. „Tour d`Allée“ und die
Läufer des Rügenbrücken-Marathons die Brücke.
Das Wochenende am 14. und 15. Oktober bietet viel für Radsportbegeisterte: Radeln in
Familie über ruhige Straßen und Wege, längere Strecken für den anspruchsvollen
Radsportler und schließlich auch das scharfe Radrennen „8. RügenChallenge 2017“.
Am Samstag, 14. Oktober, geht es beim „Radfahren mit Prominenten“ auf drei Touren
ins schöne Ostseebad Sellin:
 Tour 1: 20 km „Radeln“ im familienfreundlichen Tempo.
Start: 10.00 Uhr am Cliff Hotel in Sellin.
 Tour 2: „AOK Tour – Brückenfahrt“ (ca. 50 km) führt über die neue Rügenbrücke
und die schönen Alleen in 2 Etappen nach Sellin.
Start: 9.00 Uhr vor dem Restaurant „Fischermann`s“ am Hafen Stralsund.
 Tour 3: „ME-LE Tour“ (ca. 60 km) für alle, die etwas schneller fahren möchten.
Start: 10.00 Uhr Leuchtturm Kap Arkona.
Ziel für die drei Touren: Wilhelmstraße in Sellin.
Danach treffen sich alle Teilnehmer in der Wilhelmstraße in Sellin zum fröhlichen Ausklang.

Auch in diesem Jahr werden neben dem sportlichen Leiter der Veranstaltung, Olympiasieger
Olaf Ludwig, weitere prominente Sportler teilnehmen. Zugesagt haben bereits die
Radsportlegenden Mario Kummer (Olympiasieger 1988, Weltmeister 1981 und 1989) und
Uwe Raab (Weltmeister 1983). Auch Christian Schenk, Olympiasieger im Zehnkampf 1988,
wird auf dem Drahtesel dabei sein.
Am Sonntag, 15. Oktober, folgt mit dem Jedermann-Rennen „8. RügenChallenge 2017“
ein weiteres Radsport-Highlight. Inzwischen nehmen jährlich mehr als 300 „Jedermänner“
aus ganz Deutschland teil.
Wegen Baumaßnahmen auf der B96 gibt es in diesem Jahr eine Streckenänderung auf der
107-km-Distanz. Vom Start im Ostseebad Sellin führt die Strecke über Zirkow, Putbus, Garz
und Sehlen nach Bergen, von dort wieder zurück nach Sellin. „Damit ergibt sich ein
interessantes Profil mit 620 Höhenmetern“, wie Olaf Ludwig betont. „Die Route für die 54-km-
Tour bleibt die gleiche wie in den Jahren zuvor, geht über Zirkow, Putbus, Bergen, Putbus
nach Sellin zurück.“
Strecken: 54 km (210 Höhenmeter) und 107 km (620 Höhenmeter).
Start/Ziel: Wilhelmstraße in Sellin.
Startzeit Rennen 107 km: 11.00 Uhr.
Startzeit Rennen 54 km: 11.10 Uhr
Die Veranstaltung wird erneut von vielen Sponsoren tatkräftig unterstützt – dem
Ostdeutschen Sparkassenverband und der Sparkasse Vorpommern, Kuchenmeister,
AOK, ME-LE, dem Cliff Hotel Sellin und anderen. Sie wird präsentiert vom Ostseebad
Sellin.
Weitere Informationen und Fotos unter: www.ketterechts.eu
Agentur contruct

Rügen hat Geschmack

ruegen-hat-geschmack-ap-marketing-900x600

 

Wenn man Rügen-Urlauber fragt, was sie mit der Insel verbinden, dann hört man oft das Schlagwort unberührte Natur. Und tatsächlich trifft diese Beschreibung das Wesen der Insel auf den Punkt. Nicht nur landschaftlich bietet die Insel ihren besonderen Reiz, auch geschmacklich lohnt sich Ihre Reise in jedem Fall. Abwechslungsreiches hügeliges Boddenland, Weiden und Kräuterwiesen sind der ideale Nährboden für die Aufzucht gesunder Milchkühe, Rinder, Lämmer und Federvieh. Auch die saubere Ostsee bietet einen vielfältigen Lebensraum für etliche Fischarten. In den Wäldern leben Damm- und Rotwild, Wildschwein sowie anderes Wild, welches besonders in der kalten Jahreszeit Saison hat.

Auf Rügen, im idealen Zusammenspiel aus Wind, Meeresluft, Sonnenstrahlen und seichtem Niederschlag kann jegliches Leben perfekt gedeihen. Dass man dieses natürliche Potenzial ausnützen müsste, meinte auch der Rügen Produkte Verein e.v., ein Zusammenschluss von Produzenten regionaler Erzeugnisse mit dem Ziel originale Qualitätsprodukte mit einheimischen Rohstoffen umwelt- und artgerecht zu erzeugen. Produkte und Erzeugnisse, die das Logo „Rügen Produkt“ tragen, sind nach strengen Kriterien geprüft und garantieren Qualitätsgüter mit regionaler Herkunft. Das für zwei Jahre befristete Gütesiegel muss nach dessen Ablauf erneut erworben werden. Dies und andere Hinweise über die beteiligten Produzenten rund um die „Regionale Esskultur“ erfahren Gourmetfreunde in der Broschüre „Rügen schmecken & genießen“ oder auch unter www.ruegenprodukte.de.